23 Aug Graduate Conference „Monster und Kapitalismus“

Vom 7.-9. Mai 2015 trafen sich im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich, um über die Rolle und Funktion von Monstern in kapitalistischen Gesellschaftsordnungen zu diskutieren. Vierzehn Vorträge näherten sich dem Thema literatur-, film- und gesellschaftswissenschaftlich und verknüpften dabei aktuelle mit kulturhistorischen Perspektiven. 

Veranstaltet wurde die Konferenz vom PhD-Net “Das Wissen der Literatur” in Kooperation mit dem Thematischen Netzwerk Literatur – Wissen – Medien“ der Humboldt-Universität Berlin. Schirmherr ist Prof. Joseph Vogl, für das Rahmenprogramm konnten der Kulturwissenschaftler Prof. Thomas Macho und der Film- und Theaterregisseur Jörg Buttgereit gewonnen werden. Eine begleitende Kunstinstallation reflektierte die Fragestellungen der Konferenz auf ästhetischer Ebene.